DAS GESICHT

PERSÖNLICHES ZENTRUM

Das Gesicht ist das Aushängeschild des menschlichen Körpers. Neben angeborenen Makeln weckt vor allem die Gewebealterung - mit Verlust von Spannkraft und Volumen - den Wunsch nach einer Verbesserung unseres Äußeren. Auch wenn der ästhetische Markt mit zahlreichen nicht-operativen Methoden um Kundschaft wirbt, so führt doch in fortgeschrittenem Alter kein Weg für ein sichtbares, langlebiges Ergebnis am Skalpell vorbei. Ein eindeutiger Trend geht hier in Richtung schonendere Eingriffe mit möglichst rascher Wiedereingliederung in den Alltag. So werden in unserer Ordination sämtliche Verjüngungsoperationen des Gesichts ambulant und in örtlicher Betäubung unter leichter Sedierung durchgeführt.

 

 

AUGEN

Die Augen sind die Visitenkarte des Menschen. Durch Schlupflider, aber auch durch Tränensäcke geht oft der wache Gesichtsausdruck verloren und manchmal werden Schlafmangel und eine ungesunde Lebensweise damit assoziiert. Nach einer Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung erscheinen die Augen offener und der Ausdruck strahlender.

 

 

WANGEN UND HALS

Hamsterbäckchen und Marionettenfalten zeigen sehr deutlich den Einfluss der Schwerkraft auf das alternde Gesicht. Bei einem Lifting wird das unter der Haut liegende Gewebe von Wangen und Hals gestrafft. Zugleich oder unabhängig davon können ein Doppelkinn beseitigt und tiefstehende Augenbrauen angehoben werden. Die größte Befürchtung, anschließend operiert und verändert auszusehen, ist völlig unbegründet. In der Regel erhalten die Frauen und Männer Komplimente für ihr frisches und erholtes Aussehen, ohne Hinweis auf den stattgefundenen Eingriff.

 

 

NASE

Veränderungen der Nase können sehr unterschiedlich sein und treten meist in der Pubertät in Erscheinung. In unseren Breiten sind es oft Höcker-Langnasen, welche durch ein Abtragen des Nasenhöckers und ein Kürzen der Nasenlänge korrigiert werden. Bei komplizierteren Nasenveränderungen empfehlen wir unsere Patienten an ein spezielles Nasenzentrum, welches genau darauf spezialisiert ist.

 

 

OHREN

Kinder mit abstehenden Ohren werden meist durch spöttische Bemerkungen in Kindergarten oder Volksschule aufmerksam auf ihre auffallende Ohrenform. Aus diesem Grund ist der optimale Zeitpunkt für einen ambulanten Korrektureingriff das Vorschulalter. Ursache ist eine mangel- oder fehlerhafte Ausbildung des Ohrknorpels.

Erweiterte Ohrläppchenperforationen und komplett eingerissene Ohrläppchen durch das Tragen von Ohrringen müssen angefrischt und präzise vernäht werden. Dies gestaltet sich etwas aufwendiger nach dem Tragen großer Plugs und Tunnels.

 

 

FALTEN

Botulinumtoxin ist unter dem Handelsnamen Botox® bekannt und wird gerne von der Presse als Nervengift bezeichnet. In fachmännischer Hand angewendet ist es jedoch ein völlig unbedenkliches Medikament zur Abschwächung der mimischen Muskulatur an Nasenwurzel, Stirn und Augen. Dadurch erreicht man eine vorübergehende Entspannung der Muskulatur und Abnahme der Zornes- und Stirnfalten sowie der Krähenfüße, oft verbunden mit einer Abschwächung von Kopfschmerzen.

 

„Filler“ zum Unterspritzen von Hautfalten werden heutzutage fast ausschließlich auf der Basis von Hyaluronsäure verwendet. Sehr gute Effekte lassen sich damit an der Nasolabialfalte, am Mundwinkel und an der Zornesfalte erzielen. An der Lippe kann die Kontur akzentuiert oder das Volumen vermehrt werden. Während in stark faltigen Gesichtern Filler eher im Anschluss an ein Lifting ihren Zweck erfüllen, sind sie in jüngerem Alter sehr wohl als vorbeugende Maßnahme anzusehen.

 

Eigenfett hat seine Berechtigung insbesondere bei einem stärkeren Volumenmangel wie eingefallenen Wangen, womit im Gegensatz zu Hyaluronsäure ein dauerhafter Effekt erzielbar ist. Voraussetzung für einen guten Erfolg ist eine schonende Aufbereitung der Fettzellen.

 

Oberlippenfältchen sind für viele Frauen sehr störend, auch wenn sie vom Betrachter meist nicht so wahrgenommen werden. Die Behandlung ist entsprechend schwierig: Führt ein Filler nicht zum Erfolg, kann eine Dermabrasion – eine Hautabschleifung – in Betracht gezogen werden.

ÄSTHETISCH UND SCHÖN AUSSEHEN